Der Chor

Der Chor hat etwa 40 Sänger/innen aus dem erweiterten Raum Limburg und widmet sich der anspruchsvollen Chormusik. In der Zeit seines Bestehens hat sich der Chor in der Region Limburg durch zahlreiche Auftritte und Konzerte einen guten Namen gemacht und auch auf Reisen in England, Frankreich, Belgien, Finnland, Italien und Polen seine Spuren hinterlassen. Das 30-jährige Jubiläum feierte der Chor neben einem Festkonzert auch mit einer Konzertreise nach Wien.
 

Das Repertoire geht quer durch alle Stilrichtungen und Musikepochen von Schütz bis Chilcott, Palestrina bis Geilo, Bach bis Bairstow.. Jedes Jahr werden ein bis zwei geistliche oder weltliche Programme, sowie ein Weihnachtsprogramm einstudiert und in Konzerten aufgeführt.
 

Seine Leistungsfähigkeit hat der Chor mit mehreren Golddiplomen und Sonderpreisen sowie vier ersten Preisen und der höchsten Wertung beim nationalen Chorwettbewerb 2011 in Dehrn eindrucksvoll bewiesen. Beim Hessischen Chorwettbewerb 2013 in Schlitz erreichte der Chor einen guten 2. Platz.
 

Für die musikalische Qualität stehen Chorleiter Frank Hilgert und Stimmbildnerin Claudia Ramroth.

Der Limburger Kammerchor wurde 1985 von Richard Moser (heute Leiter des Musikgymnasiums Rheinland-Pfalz) ins Leben gerufen.

Frank Hilgert - 2006 -
Frank Hilgert - 2006 -

Mit Frank Hilgert ging der Limburger Kammerchor ins dritte Jahrzehnt. Im ersten Jahr wurde ein “Romantisches Herbstkonzert” erarbeitet. Zur Aufführung kamen dabei Brahms Liebeslieder-Walzer op.52, Dvoraks “In der Natur” und seine “Sechs Klänge aus Mähren” in einer Bearbeitung von Janacek. Im Frühjahr 2007 nahmen wir erstmals an der Reihe OrgelPlus in der Limburger Palottiner-Kirche teil, in der wir neben anderen Passionswerken John Rutters Requiem mit kleinem Ensemble aufführten.

press to zoom
Martin Ramroth - 2004 - 2005
Martin Ramroth - 2004 - 2005

Bedingt durch die Geburt ihres zweiten Kindes, übergab Ulrike Ludewig die Chorleitung wieder an Martin Ramroth aus Montabaur, der nach den Herbstferien mit der Probenarbeit und neuem Programm unter dem Motto “Crucifixus – Passionsmusik im Zeitspiegel” begann. Die Konzerte dazu fanden im Frühjahr 2005 statt. Höhepunkt dieses Jahres war aber die Konzertreise nach Finnland mit drei Kon-zerten in Mikkeli, Jyväskylä und Tampere. Schwerpunkt des Programms waren die Zigeunerlieder von Johannes Brahms.

press to zoom
Richard Moser 1985 - 1995
Richard Moser 1985 - 1995

Der Limburger Kammerchor wurde 1985 von Richard Moser gegründet und bereits im ersten Konzert wurden unter anderem doppelchörige Kompositionen von Mendelssohn aufgeführt. In den folgenden Jahren kamen zahlreiche anspruchsvolle Chorwerke zur Aufführung, so zum Beispiel Giaccomo Rossinis “Petite Messe Solenelle”, Domenico Scarlattis “Stabat Mater” und Carl Orffs “Carmina Burana”.1991 unternahm der Chor ein Konzertreise nach Frankreich unter anderem mit Konzerten in Lyon und Freiburg.

press to zoom
Frank Hilgert - 2006 -
Frank Hilgert - 2006 -

Mit Frank Hilgert ging der Limburger Kammerchor ins dritte Jahrzehnt. Im ersten Jahr wurde ein “Romantisches Herbstkonzert” erarbeitet. Zur Aufführung kamen dabei Brahms Liebeslieder-Walzer op.52, Dvoraks “In der Natur” und seine “Sechs Klänge aus Mähren” in einer Bearbeitung von Janacek. Im Frühjahr 2007 nahmen wir erstmals an der Reihe OrgelPlus in der Limburger Palottiner-Kirche teil, in der wir neben anderen Passionswerken John Rutters Requiem mit kleinem Ensemble aufführten.

press to zoom
1/8